welpen erster Tag zuhauseDie Erziehung des neuen Welpen beginnt am ersten Tag im neuen Zuhause. Wobei ich Erziehung im weiteren gerne als Führung oder Integrierung bezeichnen möchte.

Bereits am ersten Tag kannst du bei denem neuen Welpen Fehler vermeiden, die du selber gar nicht als falsch siehst. Doch für deinen neuen Welpen sind es klare Signale, die ihm zeigen, was in seinem neuen Zuhause auf ihn zukommt. Du wirst staunen, wie unterschiedlich die Sichtweisen von Menschen und Welpen sind.

Ganz viel von dem, was du gut meinst, ist für deinen neuen Welpen am ersten Tag eher stressig oder sogar nachteilig.

Was du am ersten Tag mit deinem neuen Welpen Zuhause unbedingt beachten solltest


 Mach Ordnung zu Hause

Welpen sind wie kleine Kinder. Sie sind neugierig, tapsig und verspielt. Lass nichts rumliegen, was dein neuer Welpe zerbeissen könnte. ABER: Alltägliche Dinge wie Schuhe oder Teppiche lässt du bitte liegen. Bringe deinem Welpen schon am ersten Tag bei, dass er da nicht ran darf.

 Schaffe Tabu-Zonen

Auch wenn es dir schwerfällt, aber lass deinen neuen Welpen am ersten Tag nur in ein oder zwei Zimmer. Das reicht für den Anfang. Er muss nicht sofort sein komplettes neues Zuhause erkunden. Welpen brauchen am ersten Tag nicht so viel Stimulation. Lass dir Zeit, zeige ihm jeden Tag ein weiteres Zimmer. Falls du einen Garten hast, kann dein Welpe dort erstmal herumschnüffeln. Natürlich mit dir zusammen, niemals alleine.

 Halte den neuen Welpen am ersten Tag unter Kontrolle

Führe deinen neuen Welpen angeleint durch ein oder zwei Zimmer. Zeige ihm, dass DU hier der Besitzer bist und dass DIR dieses Zuhause gehört. Lass ihn im Zimmer alles ausgiebig beschnuppern. Wenn ihr dann zusammen im Wohnzimmer sitzt, kann die Leine ab. Mach aber die Türe zu. Dann siehst du besser, wenn dein Welpe mal muss. Ausserdem fühlt sich dein Welpe am ersten Tag im neuen Zuhause in einem geschlossenen Raum viel wohler und sicherer.

 Verlange von deinem neuen Welpen vom ersten Tag an ruhiges Verhalten

Führe deinen neuen Welpen direkt am ersten Tag Zuhause angeleint zu seinen Plätzen. Zeige ihm seinen Schlafplatz, der idealerweise etwas erhöht ist. Führe den Welpen zu seiner Futterschüssel und fülle auch paar leckere Fleisch-Stückchen, etwas Rührei oder Frischkäse hinein. Warte bis er still sitzt und lass ihn dann direkt fressen. Wenn er frisst, ist das ein gutes Zeichen. Wenn er nicht frißt, ist er wahrscheinlich etwas im Stress. Dann solltest du ihm etwas Ruhe und Entspannung gönnen. Wenn dein neuer Welpe ruhig ist, kannst du ihn zu deinem zweiten Hund führen, zu Kaninchen oder anderen Tieren, an die er sich gewöhnen soll.

 Sei selber entspannt

Wichtig ist, dass du selber und alle Familienmitglieder ganz entspannt und ruhig seid. Vermeidet zu viel Aufregung, Reden und Herumtoben. Lasst den neuen Welpen ganz in Ruhe in sein neues Zuhause einziehen. Denn es wird mehrere Wochen dauern, bis er komplett bei euch angekommen ist.

 Vermeide am ersten Tag Besucher für deinen neuen Welpen

Klar will die ganze Familie den neuen Welpen begrüßen, sobald er Zuhause angekommen ist. Versuche das zu vermeiden. Lass deinen neuen Welpen am ersten Tag langsam zur Ruhe kommen. Die Trennung von seiner Mutter, die Fahrt zu euch nach Hause und die vielen neuen Eindrücke sind wirklich anstrengend. Lass täglich nur einen oder zwei Besucher zu deinem Welpen, damit er Zeit hat, sich an sein neues Zuhause zu gewöhnen.

 Ignoriere die Nervosität deines Welpen

Am ersten Tag im neuen Zuhause ändert sich das komplette Leben deines Welpen. Der Wechsel von seiner Mutter zu dir kann ihn verunsichern oder ängstigen. Jetzt kommt deine schlimmste Prüfung: Ignoriere sein Bellen oder Wimmern! Du musst deinem neuen Welpen jetzt Sicherheit vermitteln, nicht Mitleid! Bleib also ganz ruhig und entspannt. Wenn dein Welpe alles hat, satt ist, im warmen Zimmer sitzt und Wasser bereit steht, fehlt ihm normalerweise nichts. Bleibe ruhig und beachte seine Nervosität nicht, dann kann er am schnellsten zur Ruhe finden.

Was dein neuer Welpe am ersten Tag Zuhause gar nicht will

Bewahre deinen neuen Welpen am ersten Tag im neuen Zuhause vor unnötigem Stress und zu viel Stimulation. Dazu gehören: Lärm, hektische Bewegungen, zuviel Streicheln, viele Menschen und... Schimpfen! Schimpfe nicht, wenn er etwas kaputt macht, oder ein Pipi absetzt. Er weiss noch nichts vom Leben

In den nächsten Wochen hast du Zeit, deinen Welpen liebevoll und professionell Zuhause einzuführen. Hier findest du noch mehr wichtige Infos über die -->  ersten Wochen deines neuen Welpen.

Du brauchst Infos für die Stubenreinheit deines Welpen?


Dann hol dir unser GRATIS-Ebook "In 7 Tagen stubenrein":  Ja, her damit

 

Der erste Tag deines Welpen Zuhause im Video erklärt:

Antje HebelAntje Hebel

Meine Vision ist es, dich zu unterstützen deinen Hund besser zu verstehen. Damit euer Leben harmonisch verläuft, ihr euch gegenseitig vertraut und von Herz zu Herz kommunizieren könnt. Dafür biete ich dir meine langjährigen Erfahrungen und begleite dich, beim vertrauensvollen Aufbau eures Mensch-Hund-Teams. Damit dein Hund gerne auf dich hört und du bald sein Idol bist.

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Ausserdem binden wir Inhalte von Drittanbietern (YouTube etc.) ein, die damit deine IP erhalten. Durch die Nutzung unserer Webseite akzeptierst du die Einbindung von Cookies und unsere Datenschutzrichtlinien.