Hallo, Ich bin Antje Hebel und helfe dir dabei, dass dein Hund auf dich hört. Damit er auch in schweren Situationen abrufbar ist, bedenkenlos ohne Leine laufen kann, und Artgenossen als Freunde betrachtet. Mir ging es vor Jahren selber genauso, wie dir heute. Ich kenne die Gefühle, wie es ist, wenn der Hund nicht hört. Heute weiss ich, warum es damals nicht funktioniert hat... Damit du diese Fehler mit deinem Hund nicht machst, gebe ich dir meine Erfahrungen und mein Wissen gerne weiter.

Am Anfang war ich absolut ratlos

ahebel2Es begann eigentlich ganz harmlos mit meinem ersten Schäferhund. Wir trainierten auf dem Hundeplatz und er lernte alles sehr schnell. Aber wehe wenn wir den Hundeplatz verliesen! Dann wurde aus dem super Trainingspartner ein soziales Monster!
Rambo (ja, genau) zerrte mich durch die Stadt, wollte nicht alleine bleiben und hörte nicht die Bohne auf meine Anweisungen. Wenn wir anderen Hunden begegneten, musste ich ihn an Zäunen oder Pfosten festmachen, weil ich ihn nicht halten konnte - er wollte andere Hunde gnadenlos zerreisen.

Ich war entsetzt, und schämte mich vor anderen. Mein süsser kleiner Liebling hatte zwei Seelen. Eine war mir sehr lieb und vertraut. Die andere wollte ich nicht sehen, ich ignorierte und entschuldigte seine Aggressionen mit "Das macht er nur, weil der andere ihn gereizt hat"! Klar.

Aber irgendwann habe ich es nicht mehr ertragen und begann Hundebücher zu wälzen und bei den Experten Rat zu suchen. Ich schaute mir Dokumentationen über das Verhalten frei lebender Wölfe an und besuchte alle möglichen Hunde-Trainings-Seminare. Ich praktizierte sofort alles mit Rambo und es traten wirklich Verbesserungen ein. Gleichzeitig merkte ich, dass die Hundeplatz-Methoden nicht meinen Vorstellungen von Hundetraining entsprachen. Ich wollte meinen Hund nicht mehr anschreien und ihm "Kommandos" erteilen. Ich wollte einen Hund, der mit mir lebt, weint und lacht.

 

clicker hunde trainingClickertraining war unsere Rettung

Ungefähr zu dieser Zeit hörte ich vom Clickertraining für Hunde und habe es natürlich ausprobiert. Rambo hat es geliebt! Je mehr er lernte, desto entspannter wurde er, und umso besser wurde unsere Beziehung. Mit Clickertraining konnte ich ihm nützliche Verhalten beibringen, etwa Gegenstände aufheben oder Türen hinter sich zu schliessen. Leider blieb uns nicht genug Zeit alle seine Verhaltensprobleme komplett zu lösen, er wurde nur 11 Jahre alt. Aber trotzdem war ich mit dem Ergebnis zufrieden, und wusste, dass seine Macken zu grossen Teilen auch meine Schuld waren.

Die Verhaltensänderungen bei Rambo waren ersichtlich. Bald baten mich immer mehr Freunde und auch Fremde, ihnen mit ihren Hunden zu helfen. So wurde das Thema Hund fester Bestandteil meines Lebens. Eine Trainerausbildung gab es in den 90er Jahren leider nicht. Ich musste mir mühsam alles selber aneignen. Die Bezeichnungen Hundetrainer, Hunde-Psychologe, Hunde-Verhaltenstrainer etc sind bis heute nicht geschützt. Es gibt keine einheitliche Ausbildung für unsere Arbeit.

Meine Trainings-Ergebnisse waren gut, die Hundebesitzer immer zufrieden. Und doch stiess ich bei manchen "schwierigen" Hunden an meine Grenzen. Ich spürte, dass ich diese Hunde nicht erreichte, sie lebten in einer anderen Welt. Sicher folgten sie dem Training und lernten "Sitz", "Platz", "Komm" oder andere Fähigkeiten, doch zwischen uns blieb immer eine Distanz. Sie folgten nur wenn sie wollten, ansonsten ignorierten sie mich und ihre Besitzer. Warum taten sie das? Was wollten sie vor mir verbergen? Warum konnte ich nicht wirklich mit dem Trainingsergebnis zufrieden sein?

 

In USA zur Perfektion

hundetraining kevinEs hat viele Jahre gedauert, bis ich Antwort auf meine Fragen bekommen konnte. Beim googeln nach "hunde-verhaltensprobleme", "aggressive hunde" stiess ich auf Kevin Behan. Seine Theorien leuchteten mir ein, seine Erklärungen der Verhaltensprobleme beim Hund machten Sinn.  Kevin erlangte grandiose Erfolge mit aggressiven Hunden. Ich habe ihn sofort kontaktiert und 6 Wochen später sass ich im Flieger nach Vermont.

Kevin Behan konnte mir alles über Aggressionen und Verhaltensstörungen beim Hund erklären. Er wußte wie Aggressionen entstehen und wie wir sie ganz einfach wieder auflösen können, ohne Gewalt und Dominanz. Seine Methode, das Natural Dog Training (NDT), respektiert den Hund als ein emotionales, soziales Wesen, dem wir helfen müssen, statt ihn zu bestrafen und zu dominieren. Ich war zweimal für mehrere Wochen in Vermont und habe mit Kevin Behan gearbeitet. Heute ist seine Methode fester Bestandteil meines Hunde-Trainings.

 

hundetraining baliIn Bali entstand mein Hundebuch

Ich habe NDT als erstes bei aggressiven Strassenhunden in Bali angewandt und es hat funktioniert. Bali war seit 1999 meine neue Heimat. Ich habe dort gearbeitet um Strassenhunde zu versorgen, zu pflegen und zu trainieren damit sie in Familien vermittelt werden konnten. Leider wurden diese wunderschönen Hunde auch dort systematisch abgeschlachtet, sie passen nicht in das Bild vom Paradies...
In Bali ist auch mein Hundebuch entstanden: "Jeder Hund ist anders", erschienen im Kynos Verlag. Die Texte waren ursprünglich als Begleitliteratur für meine Kunden gedacht. Aber da es auf die verschiedenen Temperamente von Hunden eingeht und so viele individuelle Lösungsansätze gibt, habe ich daraus ein richtiges Buch gemacht. Es gibt bereits mehrere Auflagen, also denke ich, es ist wirklich nützlich für Hundebesitzer.

 

Nutze meine Erfahrung für deinen Hund

Seit 2014 lebe ich wieder in Deutschland. Ziel meines Trainings ist es, die Gruppendynamik im Hund zu aktivieren. Ein Hund, der drei Meter vor den Menschen läuft und nur am Boden schnüffelt, hat kein Gruppengefühl mehr! Er wird sich bei der kleinsten Stimulation aufregen und weitere Entscheidungen OHNE seine Besitzer treffen.

Sollte auch dein Hund in manchen Situationen unkontrolliert, ängstlich oder aggressiv reagieren, dann kontaktiere mich bitte, damit ich dir helfen kann. Nur Mut, ich helfe dir garantiert. Denn, für jedes Verhaltensproblem deines Hundes gibt es eine Lösung!

Hier erreichst du mich direkt:

0375-3608 4646

Ruf einfach mal an. Ich freue mich auf dich und deinen Hund!

Antje Hebel

 

 

"Ausbildung zum Therapie-Begleit-Team" für Sie und Ihren Hund.

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Ausserdem binden wir Inhalte von Drittanbietern (YouTube etc.) ein, die damit deine IP erhalten. Durch die Nutzung unserer Webseite akzeptierst du die Einbindung von Cookies und unsere Datenschutzrichtlinien.