Wir alle wissen, wie neugierig Hunde sind. Überall wollen sie ihre Nase hineinstecken und nichts ist vor ihrem Erkundungsdrang sicher. Doch manche Hunde entwickeln extreme Angst, wenn sie fremden oder grossen Objekten gegenüberstehen.

Wie reagiert dein Hund auf fremde Objekte?

hund angst objektWas passiert, wenn plötzlich ein großer Ast euren Weg versperrt? Wenn Menschen mit Paketen beladen dicht an deinem Hund vorbeilaufen? Was tut dein Hund, wenn er zum ersten Mal einen geschmückten Christbaum sieht?

Die normale Reaktion wäre, dass er ganz einfach stehenbleibt. Eventuell wird er eine Vorderpfote anheben. Danach wird das komische ‚Ding’ genau beobachtet und Hund wagt sich langsam immer näher heran.

Der ängstliche Hund reagiert verstört: Entweder rennt er davon, oder er macht einen Riesenbogen um das unbekannte Etwas. Eine andere Reaktion wäre, die Angst zu verbergen und das ‚Ding’ mit lautstarkem Bellen ‚vertreiben’ zu wollen.

Beides bedeutet Stress für einen Hund. In beiden Fällen ist das Selbstbewusstsein geschädigt, er ist nicht mehr in der Lage, normal und gelassen auf äußere Reize zu reagieren. Seine angeborenen Triebe und Instinkte sind überlagert von Angst.
Trotzdem ist die Lage nicht aussichtslos. Mit etwas Einfühlungsvermögen und Verständnis kannst du das Selbstbewusstsein deines Hundes stärken und schrittweise seine Angst vor fremden Gegenständen abbauen.

Ruf mich an, ich helfe dir dabei.

0375-3608 4646

Du hast Fragen? Hier erreichst du mich:

"Ausbildung zum Therapie-Begleit-Team" für Sie und Ihren Hund.

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Ausserdem binden wir Inhalte von Drittanbietern (YouTube etc.) ein, die damit deine IP erhalten. Durch die Nutzung unserer Webseite akzeptierst du die Einbindung von Cookies und unsere Datenschutzrichtlinien.