Hundeshop | Unser bestes - Hundebuch - Für Sie und Ihren Hund!

Hotline: +49 (0)375 36084646          

Trennungsangst

Hunde können problemlos bis zu 8 Stunden alleine bleiben. In vielen Familien geht es aufgrund von Berufstätigkeit gar nicht anders.

Warum leiden trotzdem so viele Hunde an Trennungsangst?

Trennungsangst beim hundHunde sind Rudeltiere und nicht gewohnt alleine zu sein. Sie verbringen ihr ganzes Leben zusammen mit ihren Familienmitgliedern. Eine Trennung vom Rudel ist in freier Natur das Schlimmste was einem Hund widerfahren kann. Oft bedeutet es den sicheren Tod, denn alleine hat ein (junger) Hund fast keine Überlebenschance. Wie kann es uns da wundern, wenn manche Hunde schier ausflippen und total unnormales Verhalten entwickeln, sobald wir sie das erste Mal alleine lassen? Sie geraten in Panik und entwickeln dramatische Ängste. Auf diesen enormen psychischen Stress reagieren sie mit Verzweiflungstaten wie Möbel anknabbern, Türen zerkratzen, Kissen zerfetzen, Bellen oder sogar in der Wohnung urinieren.

Ihr Hund tut all das aus Angst. Er tut es nicht, um sich an Ihnen für das Allein-gelassen-werden zu rächen!

 

Was Sie gegen Trennungsangst tun können

Wie bei allen anderen Trainingsprozessen auch ist es wichtig, dass Ihr Hund jetzt eine positive Erfahrung macht. Er muss lernen, dass Sie wieder zu ihm zurückkommen, dass Sie ihn nicht für den Rest seines Lebens im Stich lassen, und dass Alleinsein auch ganz angenehm sein kann. Um eine Trennungsangst gar nicht erst aufkommen zu lassen, sollten Sie Ihren Hund systematisch auf das Alleinsein vorbereiten:

  • Verzichten Sie auf überschwängliche Begrüßungs- und Abschiedszenen. Gehen und kommen Sie ohne großen Kommentar. Schenken Sie Ihrem Hund weder beim Weggehen noch beim Zurückkommen irgendeine besondere Beachtung. Das ist schwer, ich weiß. Aber es ist wichtig!

  • Etablieren Sie ein Signal, das Sie immer gebrauchen, wenn Sie das Haus verlassen. Das kann sein "Komme gleich wieder" oder "Bin sofort zurück“. Benutzen Sie dieses Signal zu Beginn ständig, auch wenn Sie nur schnell zum Briefkasten gehen, den Müll hinausbringen, kurz mit der Nachbarin sprechen, oder die Einkaufstüten aus dem Auto holen. Diese kurzen Momente versetzen Ihren Hund nicht in Panik.

  • Sie können dieses Abschiedssignal auch benutzen, wenn Sie in Ruhe duschen wollen...ohne Ihren Hund. Er wird sich somit schnell an diese Worte gewöhnen und keinerlei negativen Gedanken damit verbinden, wenn Sie das Haus verlassen.

Wenn Sie Fragen Haben, oder mehr Hilfe benötigen, finden Sie genaue Trainingsanleitungen in unserem Hundebuch. Sollte das nicht reichen, rufen Sie mich bitte an:

Rufen Sie uns an

 

 

 

Was Kunden sagen

  • Fam. Barnewitz

    Nach dem ersten Training hat es noch 1 Woche gedauert und mein Hund war stubenrein. Super, ich bin sehr dankbar für die Tipps.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Finden Sie uns

  +49.375.36084646
  Zwickau-Weltweit

Folgen Sie uns